INFORMATION ZUR AKTUELLEN SITUATION – Trainingsbetrieb im Verein vorläufig ausgesetzt

Aufgrund des Corona Virus hat der geschäftsführende Vorstand heute morgen am 13.3.20 beschlossen, alle Aktivitäten des Vereins vorerst ausfallen zu lassen. Diese Maßnahme gilt nach Rücksprache mit den entsprechenden Verantwortlichen bis zum Ende der Osterferien.

Um 14:30 Uhr gab es eine Pressekonferenz, welche die Schließung der Schulen und Kindergärten ab Montag bekannt gegeben hat. Dies hat natürlich auch zur Folge, das uns derzeit keine Trainingseinheiten zur Verfügung stehen.

Wir werden die aktuelle Situation weiterhin sorgfältig beobachten und Euch/Ihnen über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Für weitere Fragen stehen wir Euch / Ihnen selbstverständlich über unsere Kommunikationskanäle oder direkt per Email an Office @ tkd-Team.de zur Verfügung.

Folgende Bitten an euch:

Bitte teilt uns eventuelle Ansteckungen von Vereinsmitgliedern unter Office @ tkd-Team.de mit, um eventuell betroffene Mitglieder zu benachrichtigen.

Turniere und Lehrgänge

Alle Veranstaltungen finden bis zum Ende der Osterferien vorerst nicht statt. Als 1. Termin wäre unter Vorbehalt der 21. April 2020. Dazu gehören neben den allgemeinen Trainingseinheiten auch Maßnahmen, welche von uns ausgerichtet werden:

  • Taekwondo Lehrer im Schulsport (Deutsche Taekwondo Jugend)
  • Sporthelfer Ausbildung (Nordrhein-Westfälische Taekwondo Jugend)

Für die ausgefallen Termine sowie die fehlenden Stunden für die Gürtelprüfungen werden wir nach Genehmigungen der Stadt Dortmund, dem Gesundheitsamt und dem Fachverband die Stunden nachholen.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union lässt ebenfalls alle Termine für NRW ausfallen. Auch finden in diesen Zeiträumen keine Kup- bzw. Dan Prüfungen statt.

Aktivitäten:

Für Mitglieder, die sich an Fortbildungen angemeldet haben und aufgrund des Corona Virus nicht teilnehmen möchten, können diese verstreichen lassen. Die entstandenen Kosten für Teilnehmergebühren und gebuchte Tickets dafür übernehmen wir als Verein komplett.

Informationspflicht:

Im Rahmen der uns bevorstehenden zahlreichen Informationen möchten Wir euch bitten, regelmäßig auf die Homepage zu schauen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zur aktuellen Situation und eine FAQ-Liste zum Corona-Virus finden Sie auf den Seiten der Stadt Dortmund:

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=622746

Kommunikation:

Wir möchten euch bitten, Eure Sorgen und Ängste nicht in den Vereinskommunikationskanälen zu besprechen. Wenn euch etwas in Verbindung mit dem Verein belastet, so wendet euch direkt an uns, um andere nicht zu verunsichern.

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sehen uns als gemeinnütziger Sportverein und Solidargemeinschaft aber auch in der Pflicht die Sicherheit unserer Mitglieder und Trainer*innen zu gewährleisten. Wir setzen darauf, dass ihr, ganz im Sinne der sportlichen Kollegialität, die aktuelle Situation mittragt, die auch für uns nicht einfach ist. Wir hoffen, bald wieder mit euch Taekwondo und Hapkido machen zu können!

Das Trainerteam & geschäftsführender Vorstand

i.A. Muhammed Kocer

Bruchtest richtig trainieren – ein Lehrgang vom Prüfungs-, Lehr- und Breitensportwesen

Am 15.02.2020 fand der erste gemeinsame Bruchtestlehrgang des Prüfungs-, Lehr- und Breitensportwesens statt. Ausrichter war Muhamed Kocer vom TKD Team aus Dortmund.

Da bei Danprüfungen immer wieder dieselben Fehler auftreten und dadurch oftmals die Bruchtests misslingen, kamen die 3 Ressorts auf die Idee, einen Basislehrgang zum Bruchtest zu geben. Dieser wurde zudem mit 2,5 Lerneinheiten für die Trainer C und B Verlängerung mit angerechnet. Ziel des Lehrgangs war es, den Sportlern die Grundlagen des Bruchtests bei zu bringen, den Trainern die häufigsten Fehlerquellen aufzuzeigen und natürlich auch die Hintergründe zu den Spezialbruchtests (frei fliegende Bretter, Mehrfachsprungkicks etc.) nahe zu bringen.

Auch wenn das Thema scheinbar nur bei wenigen Sportlern ein Interesse erregen konnte und die Teilnehmerzahl überschaubar war, so kam dennoch ein Teilnehmer vom TVBB, der für diesen Lehrgang 1050km Fahrt auf sich nahm. Thomas Wendt bereute seine weite Anfahrt nicht, da nach seiner Aussage seine Erwartungen weit übertroffen wurden und er auch beim nächsten Sonderlehrgang „Schrittkampf“ wieder mit dabei sein wird.

Quelle: nwtu.de und Facebook

Eltern-Kind Training "Young Talents"

Im Taekwondo Team Kocer e.V. beginnt ab dem 15. Februar ein neuer Kurs mit dem Titel «Young Talents». Hier kommen Eltern und ihre Kinder im Alter von 18 Monaten bis einschließlich drei Jahren und in der nachfolgenden Gruppe die vier bis 5-jährigen zusammen.

Geleitet von den ausgebildeten Übungsleiterinnen Maja Neitzke und Meltem Sir werden die Kinder zu Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten in der Bewegungslandschaft einer Turnhalle angeleitet. Zudem werden in Zusammenarbeit mit den Eltern spielerische Übungen zur Entwicklungsförderung durchgeführt.

Ziel ist es, neben dem regelmäßigen Training motorische Defizite zu erkennen und spielerisch die Stärken der Kinder zu fördern. Neben Sinneserfahrungen stehen Freude und Spaß im Vordergrund. Eltern können andere Familien mit gleichaltrigen kennenlernen und erhalten Anregungen für den sportlichen Alltag mit Kleinkindern. Zudem werden die Kinder spielerisch in den Taekwondo Sport hineingeführt und charakterlich gestärkt.

Mit jeweils maximal 12 Kindern und 2 Übungsleiterinnen wird das Training in Kleingruppen durchgeführt.

Das Training findet ab dem 15. Februar 2020 von 10:00 – 11:30 für die Gruppe 1 (18-36 Monate) und Gruppe 2 (4-5 Jahre) in der Turnhalle der Fine-Frau Grundschule in Dorstfeld. Weitere Informationen gibt es unter tkd-team.de.

Bildquelle: Kind LSB NRW e.V. Andrea Bowinkelmann

Einladung zum Hanmudo Seminar am 16. und 17.05.2020

Ein Lehrgang zum Thema Hanmudo wird am 16.05. und 17.05.2020 in Dortmund angeboten.

Hanmudo ist eine koreanische Kampfkunst welche Elemente des Hapkido mit anderen koreanischen Kampfkünsten verbindet. Es beinhaltet zahlreiche Wurf- und Hebeltechniken, aber auch Schlag- und Tritttechniken. Ziel dieses Seminar ist es, Hanmudo in seiner Vielfältigkeit zu vermitteln. Dabei spielen Stilrichtungen und auch eigene Kampfkünste keinerlei Rolle. Als Referenten konnten  Ad van Workum und Harm Verkuijlen, jeweils 6. Dan gewonnen werden, um das Seminar zu leiten.

Die Themen sind Hebel- und Wurftechniken, Schlag- und Tritttechniken, Waffentechniken Weitere Informationen zum Lehrgang folgen in den nächsten Wochen.

Der Lehrgang ist für alle Mitglieder des Nordrhein – Westfälischen Hapkido Verbandes und des Deutschen Hapkido Bundes kostenlos.